Curly Girl Methode mit Drogerieprodukten

Du fragst dich bestimmt Curly was….heute erkläre ich dir ein wenig was über die Curly Girl Methode und verrate dir welche Produkte aus der Drogerie für mich funktionieren.

Ich habe Naturlocken…und bis vor einigen Monaten mochte ich sie wirklich gar nicht. Früher wollte ich immer lieber glatte schöne Haare haben und habe natürlich dementsprechend oft meine Haare mit dem Glätteisen bearbeitet. Wenn ich mal meine Naturlocken getragen habe – dann fand jeder sie würden so schön ausschauen. Viele beneideten mich um meine Locken und ich sie um ihre glatten Haare ;).

Ich glaube man will immer das was man nicht hat oder? Irgendwie war ich einfach nie glücklich mit meiner allgemeinen Haarsituation und rückblickend muss ich sagen, dass es wohl einfach an der „falschen“ Pflege damals lag. Ein kleiner Disclaimer vorab – die Curly Girl Methode ist für mich zurzeit das richtige. Natürlich heißt das nicht das jeder der Naturlocken hat diese Methode streng ausführen muss – jedem das seine. Heute stelle ich dir einfach meinen Weg vor – wie ich gelernt habe meine Naturlocken zu lieben und welche Produkte ich dafür verwende.

Curly Girl Methode oder Curly Hair Methode

Vor einigen Monaten habe ich zum ersten Mal in einer Facebook Gruppe was von der CGM (Curly Girl Methode) aufgeschnappt. Anfangs wusste ich nicht genau was das sein soll, daher habe ich erstmal recherchiert und bin einigen Gruppen auf Facebook beigetreten. Das würde ich persönlich auch mal allen am Anfang empfehlen. Hier gibt es einfach unglaublich viele Tipps, Alben für die richtigen Produkte, Erfahrungswerte und vieles mehr.

Die Methode basiert auf dem Buch „Curly Girl“ von Lorraine Massey. Sie ist unter anderem auch der „no-poo“ Variante ähnlich – sprich man wäscht seine Haare ohne Shampoo mit Sulfaten und nur mit Conditioner welche als „safe“ gelten. Es gibt einige Regeln bzw. Grundlagen für die CGM um das beste Potenzial aus seinen Locken herauszubekommen. Die Ergebnisse sind natürlich bei jedem anders, was bei mir super funktioniert kann für deine Haare nicht so gut klappen. Wie bei allem gilt hier, darauf zu achten was genau die Haare benötigen und was man erzielen will.

Für wen eignet sich die Curly Girl Methode? 

Für jeden der natürlich gewellte oder gelockte Haare hat – egal ob Männer, Frauen oder Kinder. Wie bereits erwähnt lohnt es sich meist nur einige Teile der Methode zu übernehmen. Auch wenn man über die Jahre hinweg eine eigene Haarpflegeroutine entwickelt hat – lohnt es sich, diese zu überdenken mithilfe der CGM.

„Wenn du einige Regeln der Curly Girl Methode befolgst, wirst du es lernen deine Lockenpracht zu lieben.“

Anfangs nimmt die Umstellung ein wenig Zeit in Anspruch. Doch es zahlt sich aus, da man seine Haare nicht mehr so oft waschen und stylen muss. Es kann einige Wochen dauern bis sich die Haare umgestellt haben und man die richtigen Produkte (für sich) gefunden hat. Ich bin mittlerweile seit fast 6 Monaten dabei und auch wenn ich schon sehr gute Produkte für meine Haare gefunden habe – sind diese noch ausbaufähig.

Hier mal ein paar Fotos wie meine Haare VOR der Methode ausgeschaut haben – glaubt mir ich dachte das wären „schöne“ Locken bzw. Wellen. Ich habe sie geglättet, Silikone, Alkohol verwendet und noch viel mehr was meine Haare einfach strapaziert haben.

Meine Haare vor der Curly Girl Methode Drogerieprodukte

Was brauche ich für die Curly Girl Methode?

Du brauchst auf jeden Fall eine geeignete Spülung sowie ein (großes) Baumwoll Tshirt oder ein Mikrofaserhandtuch. Alles andere würde ich sagen ist optional :). Zum föhnen eignet sich jeder Fön der einen Diffusor hat – am besten werden die Haare nur mit kalter Luft oder niedriger Temperatur diffust (natürlich kann man sie auch lufttrocknen lassen). Ebenso ist eine Duschhaube ganz praktisch, da empfohlen wird Anfangs ca. 1x die Woche eine (ebenfalls geeignete) Haarmaske zu verwenden und diese natürlich auch einwirken zu lassen. Ich habe Mehrweg-Duschhauben bei DM Drogeriemarkt aber auch Müller gefunden.

Für das Styling der Haare muss man grundsätzlich nichts kaufen – hier kann man sich ganz leicht und schnell Leinsamengel selber machen. Ich persönlich mag DIYs nicht sehr gerne, aber das Leinsamengel selbst kochen ist wirklich schnell und es ist eine super Pflege für meine Haare. Es pflegt und schenkt meinen Haaren Feuchtigkeit – für den Halt der Locken muss man jedoch ein gewöhnliches Gel o.ä. nehmen. Auch hier muss das Produkt natürlich „safe“ sein.

Ich würde sagen bevor ich noch ewig weiterquatsche zeige ich dir mal kurz meine Produkte und stelle sie dir ein wenig vor :). Alles weitere zur Curly Girl Methode kommt vielleicht in einem weiteren Blogpost, da dieses Thema wirklich sehr ausführlich ist.

Welche Produkte aus der Drogerie verwendest du?

Ich muss ehrlich zugeben, anfangs dachte ich man benötigt teure Produkte die eben geeignet sind für die CGM. Dem ist aber nicht so – es gibt reichlich Auswahl hier bei uns in den Drogeriemärkten. Leider gibt es in Österreich nicht ganz soviel Auswahl wie in Deutschland, aber es reicht vollkommen aus ;). Aktuell habe ich mehrere Spülungen, Masken sowie Stylingprodukte in Verwendung. Das liegt einfach daran, dass ich selbst noch ein wenig rum-experimentiere mit den jeweiligen Kombinationen. Jedes Haar ist anders daher kann ich euch nur empfehlen anfangs eher „wenige“ Produkte zu verwenden.

Begonnen habe ich damals mit folgenden Produkten:

  • Balea Wonderful Repair Spülung 1,65€
  • Garnier Wahre Schätze Argan Mandel Creme Kur 4,95€
  • Leinsamengel – selbstgekocht (ganze Leinsamen kosten ca. 1,85€ und man benötigt immer nur ca 2. EL)
Curly Girl Methode Drogerie Produkte
Meine Meinung zu den Produkten

Ich verwende die Balea Wonderful Repair Spülung noch immer bzw. schon wieder. Dazwischen hatte ich bereits 2-3 andere Spülungen aber ich finde sie für meine Haare bisher wirklich sehr gut. Die Kur von Garnier steht zwar noch immer in meinem Bad, wird aber immer abwechselnd verwendet mit anderen Kuren/Masken.

Curly Girl Methode Drogerie Produkte

Beim Leinsamengel geht es nicht mehr ohne – ich verwende jedes Mal Leinsamengel und meine Haare lieben es. Die Herstellung des LSG dauert wirklich nicht lange. Man kocht lediglich ganze Leinsamen in Wasser auf bis die Konsistenz etwa dem von Eiklar entspricht (schleimig ein wenig) und dann siebt man es durch und das Gel lässt man abkühlen. Die restlichen Leinsamen kann man einfrieren und noch 2-3x verwenden. Ich persönlich friere mir meist auch LSG ein und taue dies nach Bedarf auf, da frisches Gel nur ca 1 Woche im Kühlschrank haltbar ist. Die genauen „Mengenangaben“ findet man leicht in diversen Gruppen.

Das LSG dient mehr zur Pflege und sorgt leider nicht wirklich für viel Halt. Daher benötigt man meist noch ein zusätzliches Gel/Wax o.ä. Hier habe ich seit anfangs folgendes Gel in Verwendung.

  • Drei Wetter Taft Super Kleber Power Gel (ca. 5€ in Österreich)

Das Gel habe ich bereits mehrmals leergemacht und nachgekauft – es sorgt bei mir wirklich für ein gutes Ergebnis. Leider ist es noch nicht ganz das „beste“ aber bisher habe ich leider noch kein anderes gefunden was bei mir so gute Ergebnisse erzielt. Ich bekomme einen guten Cast davon und die Haltbarkeit ist auch gut. In Deutschland kostet es nur ca 1,50€ – bei uns leider um einiges mehr, aber das ist es mir persönlich wert. Ich weiß, du denkst dir jetzt bestimmt Gel ins Haar? Ja ins nasse Haar! Ich hatte anfangs total bedenken und Angst wie das denn jetzt ausschaut – aber bei Wellen bzw. Locken ist es wirklich „ein wichtiger Schritt“.

In den letzten Monaten sind aber natürlich einige neue Produkte dazugekommen. Ich habe bereits mehrere Masken/Spülungen und Gele getestet. Es kommt auch immer auf die Kombination an, einiges verträgt sich besser als anderes. Falls du wissen willst welche Produkte ich alle schon getestet habe dann keep on reading….

Welche Produkte aus der Drogerie empfiehlst du?

Ich liste dir hier mal alle Produkte auf, die ich bereits getestet habe und schreibe dir sozusagen eine kurze Review :). Wie bereits erwähnt sind derzeit alle Produkte aus der Drogerie und sehr günstig. Ich würde anfangs empfehlen wirklich nur mit 2-3 Produkten zu arbeiten um zu schauen was die Haare benötigen.

Spülungen/Conditioner aus der Drogerie: 
  • Balea Wonderful Repair Spülung 1,65€ – gute günstige Spülung, spendet gut Feuchtigkeit (mit Keratin) man braucht nicht sehr viel, pflegt meine Haare geschmeidig und riecht gut, Preis-Leistungsverhältnis super, ich komme immer wieder zurück zu dieser Spülung da sie sehr günstig ist und meine Haare sie mögen.
  • Balea Oil Repair Schwerelos Spülung 1,65€ – ebenfalls sehr gut und erfüllt seinen Zweck, spendet bei mir leider nicht so gut Feuchtigkeit wie die Wonderful Repair, meiner Meinung nach ein wenig „leichter“.
  • Isana Colorglanz Spülung 0,55€ (Rossmann Eigenmarke gibt es leider nur in Deutschland) – sehr gute günstige Spülung, verwende ich meist nur zum entwirren, benutze recht viel davon um alle Knoten zu lösen.
  •  Love Beauty & Planet Conditioner hope & repair 7,95€ (PR SAMPLE) – riecht sehr gut, pflegt die Haare mit Kokosöl geschmeidig und die Knoten lassen sich leicht entwirren, eignet sich gut als Co-wash und auch als Leave-in für meine Haare, erscheint teuer aber man bekommt wirklich viel Produkt (400ml) und man braucht nicht sehr viel, ist vegan!

Curly Girl Methode Drogerie Produkte Love Beauty and Planet Conditioner

Kuren/Masken aus der Drogerie:
  • Garnier Wahre Schätze Argan Mandel Creme Kur 4,95€ – solide Kur die ebenfalls Feuchtigkeit spendet, eignet sich auch als Leave-in gut, die Menge reicht sehr lange aus, habe mit der Kur gestartet, riecht sehr gut und wird immer wieder gerne von mir verwendet
  • Garnier Fructis Pflegendes Banana Hair Food 3in1 Haarmaske 6,95€ (alle Garnier Hairfood sind Curly Girl „safe“) – sehr viel Produkt für den Preis, ist für eine Maske/Kur sehr gut geeignet, als Leave-in für meine Haare zu schwer, vermische es ab und zu mit Wasser in einer Sprühflasche für den „Refresh“ der Haare, Preis-Leistung sehr gut, eignet sich auch als Co-wash
  • Balea Winter Protect Balsam Haarmaske 2,95€ (evtl. im Abverkauf) – reichhaltig und pflegt sehr gut die Haare, Geruch ist ein wenig gewöhnungsbedürftig – verfliegt aber, Haare fühlen sich danach gut gepflegt an, eignet sich auch als Leave-in
  • Love Beauty & Planet Haarmaske hope & repair 8,45€ (PR SAMPLE) – selber Duft wie die Spülung, auch hier recht teuer aber vollkommen in Ordnung vom Preis-Leistungsverhältnis, pflegt meine Haare sehr gut und sie wirken nicht mehr so „splissig/frizzig“, Geruch verfliegt nach einer Zeit, ebenfalls mit Kokosöl und vegan

Curly Girl Methode Drogerie Produkte Love Beauty and Planet

Gel/Pflege aus der Drogerie bzw. selbstgemacht:
  • Leinsamengel – selbstgekocht (ganze Leinsamen kosten ca. 1,85€ und man benötigt immer nur ca 2. EL) – unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis, kann man ohne Probleme einfrieren und auftauen, spendet den Haaren sehr viel Feuchtigkeit (man kann auch Zusätze wie Öl usw. reinmischen).
  • Drei Wetter Taft Super Kleber Power Gel, ca. 5€ in Österreich – Super Gel für meine Haaren, gibt Halt und macht einen Cast, lässt sich gut auskneten, Geruch ist gewöhnungsbedürftig – verfliegt aber, ich brauche leider sehr viel für meine Haarlänge (ca 1 Tube alle 6-8 Wochen).
  • Schwarzkopf 3 Wetter Taft Gel, Ultimativ Styling Mega Starker Halt 3,69€ (Müller Drogerie) – gutes günstiges Gel, meine Haare vertragen es leider nicht, da sie sehr trocken werden und frizzig, muss noch rum experimentieren mit anderen Spülungen usw., viele lieben es und schwören darauf (ich bisher leider nicht).
  • Drei Wetter Taft Super Kleber Power Gel (ca. 5€ in Österreich) – mein Lieblingsgel seit Anfang, man braucht leider schon eine gewisse Menge daher hoher Verbrauch bei meiner Haarlänge, ergibt einen guten Cast und lässt sich gut verteilen, meine Locken halten dadurch locker 2-3 Tage (mit Refresh und Ananas).
  • CBD Pflege- & Massageöl (34,90€ onlineshop CBD Nektar Kosmetik) PR SAMPLE – das Öl verwende ich seit einigen Wochen als Pflege und Leave-in vor meinem Gel, ebenso eignet es sich als Pflege zum „scrunchen“ des Casts. Man benötigt wirklich nur SEHR wenig, pflegt gut und spendet Feuchtigkeit.

Curly Girl Methode Drogerie Produkte CBD ÖL

So das waren meine bisherigen Produkte die ich in meiner Curly Girl Routine verwende. Ich hoffe meine kurzen Reviews konnten dir ein wenig helfen. Bevor ich noch länger rumquatsche würde ich sagen ich lasse einfach mal ein paar Bilder für sich sprechen…wie meine Haare vorher ausgeschaut haben und wie sie jetzt ausschauen mit der CGM.

Meine Haare am Anfang der Curly Girl Methode Drogerieprodukte

Meine Haare nach einigen Monaten der Curly Girl Methode Drogerieprodukte

Meine Haare nach der Curly Girl Methode Drogerieprodukte

Meine Haare nach der Curly Girl Methode Drogerieprodukte Leinsamengel

Hast du auch Naturlocken oder Wellen? Welche Produkte verwendest du für deine Haare?

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*