Ride or die – meine ultimativen Lieblinge aus jeder Kategorie I Themenwoche

Heute gibt es im Rahmen der Themenwoche meine Non plus Ultra Produkte – ich stelle dir aus jeder Kategorie meinen Favoriten vor. Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie schwer mir die Wahl fiel. Bevor du weiterliest schnapp dir am besten einen Tee (oder was anderes zum trinken) und was zum knabbern. Der Beitrag heute wird bestimmt ein wenig länger – immerhin geht es heute um meine „Ride or Die“ Produkte. Ich stelle dir aus jeder einzelnen Kategorie meinen ultimativen Liebling vor, ohne den ich nicht mehr kann und will. Jeder der mir schon ein wenig länger folgt, weiß bestimmt wie groß und umfangreich meine Schminksammlung ist. Es kommt wirklich oft was neues dazu und ich habe auch nicht gerade „wenig“. Daher fiel mir die Wahl wirklich sehr schwer…aber ich habe es geschafft ;). Heute stelle ich dir Produkte vor, die bei mir persönlich wirklich immer funktionieren und auf die ich mich verlassen kann. Am Ende des Beitrags findest du auch einen Makeup Look, den ich mit meinen „Ride or Die“ Produkten geschminkt habe.

Wie immer verlinke ich euch die anderen Kolleginnen am Ende des Blogbeitrags. Schaut unbedingt vorbei – es gibt sicher was neues für euch zu entdecken.

So, bevor ich jetzt zu lange um den heißen Brei quatsche, würde ich sagen wir starten gleich mit meinen „Ride or Die“ Produkten ;). Ich habe sie nach Auftragsart sortiert und versuche mich nicht zulange jedem Produkt zu widmen, da ich denke alleine das ich sie ausgewählt habe spricht für sich.

All about the Base

Seit ich ihn habe liebe ich ihn – den Marc Jacobs Coconut Primer. Alleine die Flasche ist sehr edel und wirkt hochwertig. Der Geruch – Kokos – ich liebe ihn, aber er verfliegt also keine Angst, falls ihr nicht so der Kokosfan seit. Ich habe wirklich viele Primer und wenn ich mich auf einen immer verlassen kann, dann ist es dieser hier. Er spendet sehr gut Feuchtigkeit, ist aber auch ein wenig „porenfüllend“ bzw. verfeinert er einfach die Haut. Da ich ab und zu mit trockenen Stellen zu kämpfen habe, ist bei mir Feuchtigkeit ein Muss.

Auch wenn der Preis von knappen 50€ sehr hoch wirkt, braucht man nicht sehr viel für das gesamte Gesicht.  Ein kleiner „Tipp“ von mir – ab und zu verwende ich ihn wirklich nur an den Stellen die Feuchtigkeit benötigen und in meiner T-Zone einen Porenfüllenden. Wenn ich mal eine neue Foundation habe die so gar nicht bei mir klappen will, probiere ich sie immer nochmal mit meinen MJ Primer – damit klappt es dann meist ohne Probleme. Sobald meiner leer wird, werde ich mir eindeutig eine neue Flasche kaufen.

Marc Jacobs Coconut Primer

Under Eye Brightener

Ich habe Augenringe und Augenschatten – seit Jahren. Egal wie viel ich schlafe, wie viel ich trinke oder wie sehr ich auf meine Ernährung achte. Früher habe ich immer nur Concealer genommen und es gab damals schon sogut wie keinen der meine Augenschatten wirklich „restlos“ abdecken konnte. Seit ich mir aber (dank eines YouTube Videos) den Becca Under Eye Brightening Corrector gekauft habe, klappt es endlich mit einer frischen wachen Augenpartie. Ich verwende ihn zwar mittlerweile nicht mehr immer, da es ein zusätzlicher Schritt in meiner Schminkroutine ist, aber wenn ich mal wieder wenig geschlafen habe muss er sein.

Fresh Wear Foundation

Bei der Wahl meiner ultimativen Foundation ist es mir wirklich sehr schwer gefallen. Ich wollte euch aber eine richtige „Foundation“ vorstellen und keine BB Cream (sonst wäre es mit Sicherheit mein Liebling von Missha geworden). Ich habe sie zwar erst seit einigen Monaten, aber wenn ich sie verwende, weiß ich, dass mein Makeup gut sitzt. Die Rede ist von der Loreal Fresh Wear Foundation. Sie deckt wirklich sehr gut alles ab, schaut aber dennoch natürlich aus und spendet sehr gut Feuchtigkeit. Eindeutig eine Kaufempfehlung von mir. Natürlich hat mich auch hier die liebe Tati von Glamlifeguru angesteckt – die diese Foundation sehr mag.

Fenty Beauty

Concealer ist bei mir wirklich unumgänglich. Ich besitze bestimmt an die 20-30 Concealer und fast keiner schafft es meine Augenschatten abzudecken. Auf den Fenty Pro Filter Longwear Concealer war ich schon vor dem Release gespannt. Als wir dann in München bei Sephora waren, musste ich ihn sofort kaufen. Seit der ersten Anwendung bin ich hin und weg.

Der Concealer deckt alles ab und sitzt einfach den ganzen Tag gut. Bisher ist er der einzige Concealer der nicht creast – ich wiederhole – er creast nicht! Und ja ich habe Fältchen unter meinen Augen, sprich jeder Concealer rutscht darein, bis auf diesen ;).

Loose Powder – set it all

Auch hier fiel mir die Wahl schwer…sehr sogar, da ich erst seit wenigen Monaten einen Neuzugang habe den ich sehr gern benutze. Falls du mir auf Instagram folgst, weißt du bestimmt welches Puder ich meine ;). Da ich dir aber hier wirklich meine „Ride or Die“ Produkte vorstellen will, nehme ich ein Puder welches mich schon lange begleitet. Das COTY Airspun Loose Powder. Ich habe es mir vor einigen Jahren online bei Amazon bestellt, seit ich es eben bei der lieben Tati von Glamlifeguru (ja schon wieder…) gesehen habe, musste ich es auch haben. Das einzige was ich wirklich nicht mag – überhaupt nicht – ist der starke Duft. Zum Glück vergeht er aber, sobald man das Puder mal drauf hat.

Ich verwende es meist nur zum baken bzw. setten meiner unteren Augenpartie und da funktioniert es bei mir persönlich wirklich ohne Probleme. Man bekommt einen riesigien Topf – ich glaube ja nicht das ich das jemals aufbrauchen werde xD. Es ist sehr fein gemahlen und zaubert die Haut weich. Für ca. 15€ erhält man eines der besten loosen Puder am Markt!

COTY Air Spun Loose Powder Honest Beauty Creme Blush Peony Pink

Bronzer – all time favourite

Mein ultimativer Liebling was Bronzer angeht für helle Hauttypen wie mich. Der Butter Bronzer von Physicians Formula. Er hat meiner Meinung nach den perfekten hellen Ton um das Gesicht aufzuwärmen. Vor einigen Jahren war er sehr gehyped – zurecht! Der Duft nach Kokos ist ein Traum, da kommt bei mir immer gleich Urlaubsfeeling auf. Der Bronzer ist nicht ganz matt sondern besitzt einen leichten „sheen“ und gibt dem Gesicht Bewegung, ohne Glitzerpartikel. Wenn ich mich entscheiden müsste, wäre es eindeutig der Butter Bronzer.

Konturpalette – der perfekte Ton

Ebenfalls ein sehr beliebtes Produkt ist die Konturpalette von Trend it Up. Sie erinnert sehr an das Kontur-Trio von Smashbox und meiner Meinung nach kommen die beiden sich schon sehr ähnlich. Was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft ist aber mein Sieger klar und deutlich das Konturkit von Trend it Up. Wie ihr sehen könnt habe ich vor allem den Konturton sehr geliebt. Er ist aschig und nicht zu warm aber auch keinesfalls grau oder „tot“. Das verblenden ist wirklich einfach und er hält bei mir auch sehr lange. Man muss anfangs nur aufpassen mit dem Pinsel, da die Palette für Drogerieverhältnisse wirklich sehr gut pigmentiert ist – lieber mit einer leichten Hand auftragen.

Trend it Up Konturpalette

Creme Blush – Honest Beauty

Der Creme Blush von der Marke Honest Beauty ist erst seit wenigen Monaten in meiner Schminksammlung und dennoch würde ich ihn ohne mit der Wimper zu zucken sofort empfehlen. Tati von Glamlifeguru (ohne ihr geht meiner Meinung nach nichts) hat ihn hochgelobt und ich verstehe nun warum.

Selbst über Puder lässt er sich ohne Probleme (ja wirklich!) auftragen und trägt weder das Produkt darunter ab, noch verschmiert er oder ähnliches. Die Farbe Peony Pink ist meiner Meinung nach sehr schön rosig und lässt das Gesicht gleich frischer wirken. Am liebsten trage ich ihn mit dem feuchten Beautyblender auf oder einem Stippling Brush. Ich denke aber selbst mit den Fingern sollte es kein Problem sein. Die Marke Honest Beauty gibt es übrigens seit einigen Monaten exklusiv bei Douglas Österreich online zu bestellen. Ich werde mir bestimmt noch die ein oder andere Farbe der Creme Blushes holen.

Honest Beauty Creme Blush Peony Pink
Glow Glow Glow

Beim Hochladen der Fotos merke ich gerade, auch mein geliebter Highlighter fehlt am Foto….falls ihr wissen wollt wie er ausschaut, schaut gerne hier vorbei. Ich habe ihn bereits mehrmals vorgestellt.

Highlighter – die Frage aller Fragen, ohne welchen Highlighter kann und will ich nicht mehr? Ich glaube so ein starkes „Kopf an Kopf“ Rennen gab es bei keiner der Kategorien. Ich musste wirklich sehr lange überlegen ob es mein geliebter Pure Nude Highlighter von Essence wird oder doch Colourpop. Falls du mir schon länger folgst denkst du dir jetzt bestimmt – es muss doch Lunch Money von Colourpop sein, so oft wie ich von ihm schwärme…und ja der ist es geworden.

Wenn ich wirklich nur einen einzigen Highlighter mehr verwenden dürfte, wäre es wohl dieser hier. Ein großes Hit-the-pan spricht denke ich für sich. Schon öfter habe ich ihn euch vorgestellt – nicht ohne Grund. Ich habe sogar schon ein Backup davon. Für mich darf es einfach nicht glowy genug sein und da musste es eindeutig Lunch Money von Colourpop sein.

Full Brows

Ich habe zum Glück sehr „gut gefüllte“ Augenbrauen und fülle oft nur mit einem getönten Gel auf. Wenn ich aber doch etwas definiertere und vollere Augenbrauen will, dann kommt bei mir seit vielen Jahren das Brow Set von Catrice zum Einsatz. Ich habe sogar schon ein ganzes leer gemacht….und wieder nachgekauft ;). Meist verwende ich nur die obere Farbe für meine Augenbrauen und einen Eyebrow Pencil von Essence. In weniger als 1 Minute sind meine Augenbrauen ready to go. Ach und für unterwegs ist das Set auch ganz praktisch, da es eine kleine Minipinzette und einen Pinsel bzw. Spooli versteckt hat.

Catrice Eyebrow Set Augenbrauen Puder Set

Lidschatten – nur eine Palette?

Bei den Lidschatten habe ich wirklich nicht lange überlegen müssen. Klar habe ich viele die ich gerne und oft benutze, auch Neuzugänge gibt es bei mir viele. Wenn ich mir aber wirklich nur eine einzige Lidschattenpalette aussuchen dürfte, wäre es die Modern Renaissance von Anastasia Beverly Hills – wer hätte es gedacht ;). Es war meine erste „richtig teure“ High End Lidschattenpalette und immer wenn ich nicht weiß, was ich heute schminken soll – nehme ich die Modern Renaissance zur Hand.

Ich habe zwar einige Paletten von Anastasia Beverly Hills aber mich persönlich sprechen einfach noch immer sehr diese warmen erdigen Töne an. Sie lassen sich sehr leicht verblenden, bleiben an Ort und Stelle und passen zu jedem Anlass.

Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance

Lippenstift – der Klassiker

Auch diesen Lippenstift habe ich dir bereits vorgestellt. Es geht um den Becca Ultimate Lipstick Love in der schönen Farbe Sorbet. Obwohl ich eher der Fan von matten Lippen bin, würde ich wohl eher diesen hier nehmen da er einfach zeitlos ist und zu fast allem passt. Die Farbe ist ein wenig kühl und Rosa aber passt finde ich sehr gut zu mir. Der Auftrag ist sehr cremig und er spendet den Lippen gut Feuchtigkeit. Obwohl er nicht matt ist haltet er wirklich sehr gut, auch bei essen und trinken. Ich werde mir auch hier bestimmt noch mehr Farben kaufen.

Becca Ultimate Love Lipstick Sorbet

Liquid Lipstick

Ehrlich gesagt war ich hier kurz vorm passen und dachte ich kann mich nicht entscheiden. Ich habe einfach unglaublich viele Liquid Lipsticks und trage sehr oft unterschiedliche. Da fiel es mir schwer, mir einen einzigen auszusuchen. Die Wahl ist aber auf den Colourpop Liquid Lipstick in der Farbe Echo Park gefallen. Er haltet gut, trocknet meine Lippen nicht aus (das ist ja bei vielen immer unterschiedlich) und mir gefällt die Farbe sehr gut – ein typisches Nude eben :). Es gibt zwar einige Liquid Lipsticks bei denen das Gefühl auf den Lippen angenehmer ist, aber dafür leidet die Haltbarkeit meist drunter oder ich habe einfach noch nicht „meine“ optimale Farbe gefunden.

Die Colourpop Lippies kann ich nur jedem ans Herz legen – sie haben wirklich alle Farben die das Herz begehrt. Es gibt mehrere Finishes und sie kosten nicht viel! Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach.

Volle und Lange Wimpern

Hier mach ichs ganz kurz und schmerzlos – meine liebste Mascara ist die Lash Paradise Extatic Mascara von Loreal. Ich habe sie schon leer gemacht und nachgekauft und besitze sogar die wasserfeste Version davon. Das Bürstchen ist zwar gar nicht mein Geschmack aber sie schenkt meinen Wimpern Volumen, Länge und hält den Schwung. Ich habe wirklich viele Mascaras (von günstig bis teuer) und auch hier gilt wenn ich nur noch eine verwenden dürfte, wäre es diese hier.

Fake Lashes

Monatelang waren sie auf meinem Wunschzettel und als sie endlich restocked wurden, war es für mich ein stundenlanger Kampf um die begehrten MAG Lashes. Mitten in der Nacht klappte es endlich mit dem Server (der übrigens lahmgelegt wurde) und ich bestellte mir meine ersten MAG Lashes. Ich entschied mich für die Variante Berry. Eine der natürlicheren und bis dato die einzig vegane Variante.

Mag Lashes Berry vegan

Als ich sie mir bestellt habe musste ich sie sofort austesten und nach ca. 5 Minuten saßen sie auch und ich war hin und weg. Mittlerweile brauche ich weniger als 1 Minute für das rauf geben der Wimpern und man sieht wirklich nichts (wenn man sie richtig rauf gibt). Es ist natürlich eine Übungssache wie nah man sie wirklich an den eigenen Wimpernkranz bekommt, aber wenn man es mal kann ist es wirklich eine schnelle Sache. Schaut gerne mal hier vorbei dann seht ihr wie ich sie auftrage ;). Bisher habe ich wirklich noch nichts negatives von irgendjemanden gelesen oder gehört was die MAG Lashes betrifft. Liegt wohl auch daran, dass sie wirklich sehr gut sind.

Den kleinen Spiegel habe ich mir übrigens einfach rauf geklebt, damit ich immer einen dabei habe ;). Für unterwegs sehr praktisch.

Mag Lashes Berry vegan

Settingspray 

Ein kleiner Claimer vorab – ich doofi hab einfach mal vergessen die Sprays zu fotografieren xD. Ich denke zwar jeder weiß wie die beiden ausschauen aber falls ihr den Urban Decay All Nighter nochmal in voller Pracht bestaunen wollt – schaut bei der lieben Sandra von Teach Me Beauty vorbei ;).

MAC Fix+. Mehr brauche ich doch nicht schreiben oder ;). Ich glaube ich habe die letzten Jahre schon mehr als 6 von diesen Wunderfläschchen leer gemacht. Es nimmt einfach das pudrige Finish weg und settet mein Makeup. Der Sprühkopf ist wirklich fein und verteilt sich gut im Gesicht. Früher dachte ich immer, dass ist doch viel zu teuer für einen „Make-Up Spray“ aber nein mittlerweile gebe ich diese 14-20€ gerne aus. Ich habe es IMMER hier und kann nicht mehr ohne! Auch wenn es nicht fixiert sondern lediglich settet und die ganzen Puderschichten miteinander verbindet.

Fixingspray – damit hält das Make-up bombenfest

Ja ich stelle euch heute wirklich zwei „Sprays“ vor, einfach aus dem Grund da es eben Setting und Fixingsprays gibt. Der All Nighter Spray von Urban Decay ist einer der wenigen Fixingsprays der wirklich das macht was er verspricht – er hält das Make-up an Ort und Stelle. Wenn ich weiß, ich bin den ganzen Tag unterwegs und das Make-up MUSS sitzen, greife ich immer wieder zum All Nighter. Auch hier ist der Sprühkopf sehr fein und hinterlässt einen schönen Nebel.

Make-up Tool

Ja auch den Beautyblender habe ich auf meinen Fotos vergessen ….ich werde wohl alt und die Demenz lässt grüßen :O. Ihr könnt aber gerne auf meinem Instagram Account vorbeischauen oder bei mir auf YouTube – ich verwende ihn eigentlich in JEDEM Video ;).

Egal ob es um Foundation, Concealer oder Puder geht – ohne meinen Beautyblender Pro geht nichts mehr! Natürlich nur im angefeuchteten Zustand ;). Seit ich vor einigen Jahren mal die Pro Variante gekauft hatte, verwende ich nur noch diesen hier und nicht mehr den „originalen“ pinken Beautyblender. Falls du es noch nicht wusstest – jede Farbe der Schwämme ist für etwas anderes ausgelegt und dementsprechend ist auch die feinporigkeit und die Beschaffenheit ein wenig Unterschiedlich. Bisher kam ich am besten mit dem Pro zurecht. Mit einem Pinsel trage ich wirklich sehr sehr selten meine Produkte auf – ohne Beautyblender gehts einfach nicht. Das Ergebnis wird richtig schön und es verschmilzt alles mit der Haut.

Noch mehr Ride or Die Produkte 

So das waren sie  – meine ultimativen Ride or Die Produkte ohne die ich nicht kann. Ich hoffe es war die ein oder andere Neuentdeckung für dich dabei oder sogar auch eine deiner Lieblinge?
Auf welches Produkt kannst du nicht mehr verzichten? 

Schau unbedingt auch bei meinen Bloggerkolleginnen vorbei.
Ich bin mir sicher du findest das ein oder andere, das dich anspricht ;).

21.10.2019 – TeachMe Beauty

22.10.2019 – WasserMilchHonig – ich 

23.10.2019 – Mrs Anna Bradshaw

24.10.2019 – TheBrunettes

25.10.2019 – Das Leben ist schön  – Kardiaserena

26.10.2019 – Mellis Beauty  – Visionas Wunderwelt 

27.10.2019 – Castle in the Clouds Salut ma vie

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

  1. Liebe Meli,
    schöne Lieblingsprodukte, die du hier vorstellst. Man sieht ihnen an, dass sie gerne und viel genutzt werden.
    Den Primer von Marc Jacobs finde ich ja auch sehr interessant. Mal sehen, ob ich den mir etwas genauer ansehe, wenn meiner aufgebraucht ist.
    Liebe Grüße, Katrin

    1. jaa ich liebe sie hab mittlerweile auch eine leer gemacht und neu gekauft ..lange haltet sie leider wirklich nicht. Irgendwie klappt es bei mir aber besser wenn die Mascaras nicht zu „nass“ sind 😀
      glg Meli

  2. Jetzt seh ich bei euch allen Lashes… auf die hab ich komplett vergessen.
    Der Bronzer von Physicians Formula ist wirklich richtig gut, kann verstehen, dass er zu deinen Ride Or Die Produkten gehört und eine Anastasia Palette, richtig tolle Lidschatten! Mit dem Blush von Honest Beauty hast mich wieder einmal angefixt 😉
    Alles Liebe
    Sandra

    1. Ich hab zb keinen gloss xD einfach weil nicht jeder alles verwendet usw 😀 welche sind denn deine liebsten?
      ohne den butter bronzer gehts bei mir wirklich nicht und ABH ist ein muss 😀 hätte ich die jawbreaker palette schon länger wäre es vl die geworden xD
      Ja der Blush ist wirklich toll er lässt sich echt ohne Probleme über Puder auftragen und auch auffrischen :O
      glg Meli

  3. Ein guter Primer ist goldwert! Den MJ hab ich jetzt nicht so am Beauty Radar. Mal gucken, wenn da kein Kokosöl drinnen ist, ist er sicher einen Versuch wert 🙂 Die Foundation hab ich auch, aber die funktioniert bei mir jetzt nicht so gut. Dafür mag ich den Bronzer ebenso gern und der kommt auch auf meine Ride or Die Liste. Da kann ich dich absolut verstehen 😀

    LG Kerstin von visiona’s Wunderwelt

  4. Den BECCA Under Eye Brightener verwende ich auch sehr gerne, aber als Lidprimer. Deckt wunderbar Rötungen meine Lider ab und der Lidschatten hält auch ganz toll nachher.
    Ich nehme ja fast nur Pinsel und den Real Techniques Blender zum Einklopfen der Foundation, ist einfach mein liebster, wobei meine Tochter wieder auf den Beautyblender schwört……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*